Plan de L'Homme

Rémi Duchemin ist einer der innovativsten Winzer des Languedoc. Nachdem er sich auf dem Mas de Mortiès in der Appellation Pic Saint-Loup einen grossen Namen geschaffen hatte, siedelte er in die Terrassen des Larzac um und kreierte seit 2008 auf rund 15 Hektaren Land seine eigenen Preziosen. Diese bestechen sowohl durch ihre Frische als auch durch eine betörende Finesse und Ausgeglichenheit. Dies ist vor allem den klimatisch anspruchsvollen Bedingungen und der Bodenbeschaffenheit der Region zu verdanken. Eine rigorose Selektion der Trauben führt überdies dazu, dass die Erträge pro Hektare 20 Hektoliter kaum je übersteigen.

Das Weingut ist inzwischen an den grössten Kellereibetrieb Frankreichs verkauft worden. Ob die Qualität gehalten werden kann, wird das Vindoc-Team wachsam überprüfen. Inzwischen sind wir froh darüber, uns vor dem Verkauf noch die letzten Bestände der «echten Rémi-Duchemin-Weine» gesichert zu haben. Es hat solange es hat…

8 Fragen an Rémi Duchemin

Meine Appellationen?

Coteaux du Languedoc, Terrasses du Larzac.

Lebensmotto?

Wechselt immer. Im Moment: «In dieser Welt gibt es nur zwei Tragödien: Die eine ist, nicht zu bekommen, was man möchte. Und die andere ist, es zu bekommen.» (Oscar Wilde) und «Man sollte lachen, bevor man glücklich ist.» (José Artur).

Was ich liebe?

Fondue und Walliser Raclette mit einem feinen Fendant, Gâteau de beurre de Va­langin, Bündnerfleisch, den Blick auf die Alpen vom Neuenburger Jura aus – über­haupt die Schweizer Landschaften. Ich bin übrigens hier geboren, meine Grossmutter war Neuenburgerin.

Meine Top-Tipps?

Le Plan de l’Homme natürlich!

Besonderes Kennzeichen?

Als Jugendlicher stand auf meiner Identitätskarte unter «Besondere Kennzeichen»: La Tronche (franz. für «Grind»). Das war eigentlich der Name meiner Wohngemeinde – halt um eine Zeile nach oben verrutscht.

Meistgebrauchtes Schimpfwort?

Bordel à queue de pompe à merde!

Lieblingsfest?

Die gewöhnlichen Tage, an denen man sich einfach gut fühlt – weil schönes Wetter ist oder man schöne Musik hört oder ein Freund kurz vorbeischaut…

Bestes Antidepressivum?

Champagner. Aber selten das Original.

Die Weine von Plan de L'Homme

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zu den Weinen