Khemara Kampot Pfeffer

Khemara Kampot Pfeffer wird in den Khemara Pepper Gardens, einem ökologisch betriebenen Landgut, in Handarbeit produziert und verarbeitet. An romantischer Lage liegt es, eingebettet zwischen den Hügeln von Kep und dem Golf von Thailand, im südöstlichen Kambodscha. Ein spezielles Mikroklima, quarzreicher Lateritboden und jahrhundertealte Anbaumethoden erzeugen das einzigartige Aroma von Kampot Pfeffer.

Diese Pfeffersorte mit geschützter Ursprungsbezeichnung zählt bei Köchen und Gourmets zu den besten der Welt. Das Unternehmen Khemara wurde von drei Schweizern in enger Verbindung zum Land und persönlichen Kontakten aufgebaut. Die Gründer sind entschlossen, die Entwicklung der Region, welche unter dem grausamen Regime der Roten Khmer und dem darauffolgenden Bürgerkrieg schwer zu leiden hatte und in der Modernisierung weiterhin gehemmt ist, nachhaltig und sozial verantwortlich zu fördern.

Der Pfeffer wird in einem ökologisch betriebenen Landgut von Hand angebaut und verarbeitet. Eingebettet zwischen den Hügeln von Kep und dem Golf von Thailand liegt es romantisch im südöstlichen Kambodscha. Ein spezielles Mikroklima, quarzreicher Lateritboden und jahrhundertealte Anbaumethoden verhelfen dem Pfeffer von Khemara zu einem einzigartigen Aroma. Die drei Sorten (schwarz, weiss und rot) unterscheiden sich sowohl im Aroma als auch im Geschmack deutlich voneinander und bieten viel mehr als nur Schärfe. Ihre Aromen sind facettenreich und intensiv. Wer diesen Pfeffer einsetzt, fördert nicht nur die Entwicklung in Kambodscha, sondern wird dieses Gewürz neu entdecken.

Pfeffer von Khemara

Fleur de Sel aus Gruissan

Das feine Fleur de Sel ist die Krone der natürlichen Salzgewinnung im Mittelmeer bei Gruissan. Aus der Salzkruste löst der kräftige Fallwind, der Tramontane, die feinsten Salzkristalle, die dann eingesammelt werden.

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zu den Weinen