Domaine de la Rochelierre

Seit nunmehr vier Generationen pflegt die Familie Fabre ihre Weinberge in Fitou im Département Aude zwischen Narbonne und Perpignan. Als junger Mann schon übernahm Jean-Marie 1990 die Führung des Weinguts und pflegt heute die Geschicke zusammen mit seiner Frau Emilie. Ganz der Qualität verpflichtet, hält er nichts von Chemikalien und Massenproduktion. Folglich reduzierte er schon früh den Umfang der bearbeiteten Rebberge von 30 auf aktuell 15 Hektaren, um sich voll auf die besten Parzellen konzentrieren zu können. Auf den kalkhaltigen und schiefrigen Böden wachsen Grenache, Carignan, Mourvèdre sowie etwas Syrah; sie profitieren vom angenehmen Klima und dem Tramontana, dem trockenen Kontinentalwind aus dem Nordwesten, der entscheidend zum sehr gesunden Traubengut beiträgt. Es erstaunt folglich kaum, dass die Weine mehrmals vom renommierten Guide Hachette ausgezeichnet wurden.

8 Fragen an Emilie & Jean-Marie Fabre

Unsere Appellationen?

Fitou, Muscat de Rivesaltes, Rivesaltes grenat, Vin de Pays d’Oc.

Lebensmotto?

Die Komplexität und die Ausgewogenheit eines Weines entwickeln sich während elf Monaten in unserem Weinberg.

Was wir lieben?

Die Fähigkeit des Weins, das Vorwort für reiche und leidenschaftliche Diskussionen zu sein.

Unsere Top-Tipps?

Die Ferien verbinden mit einer önologischen und gastronomischen Entdeckungsreise!

Besonderes Kennzeichen?

Seit 1979 arbeiten wir nach der Méthode Cuisinier, die sich auf die ausschliessliche Verwendung von organischen und mineralischen Produkten beschränkt – aus Respekt vor der Natur.

Meistgebrauchtes Schimpfwort?

Wir benutzen nie Schimpfwörter. Ausser die «cons» verdienen es!

Lieblingsfest?

Weihnachten.

Bestes Antidepressivum?

Wein und Lachen.

Die Weine der Domaine de la Rochelierre

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zu den Weinen